Ellenbogen und Knie

WMuay Thai als eine der härtesten Kampfsportarten der Welt bezeichnet.

Thaiboxen

wird aus verschiedenen Motiven ausgeübt: aus Fitnessgründen, als Wettkampfsportart, zur Selbstverteidigung oder als Kampfkunst

Technik

Die Koordination zwischen Hand und Fuß ist das Um und Auf. ”Clinchen” kommt ebenfalls dazu.

MUAY THAI

Muay Thai Trainer Matheus

Warum Muay Thai!

Thaiboxen wird aus verschiedenen Motiven ausgeübt, aus Fitnessgründen, als Wettkampfsportart, zur Selbstverteidigung oder als Kampfkunst. In Thailand bekommen die Wettkämpfer häufig einen Teil vom Wetteinsatz, und Thaiboxer sind geachtete und geehrte Idole.

Aller Anfang ist schwer!

Und gerade bei Kampfsportarten wie dem Thaiboxen ist es ein im wahrsten Sinne des Wortes hart zu erkämpfender Weg, den man gehen muss. Wir Trainieren in unserem Gym das Traditionelles Mae Mai Muay-Thai Chaya! Welches man für den Wettkampf sowohl auch als selbstverteidigung einsetzten kann!

Aber jeder Thaiboxer hat einmal klein angefangen und viele haben es mit einer Menge Ehrgeiz und Training zum „Meister“ geschafft. Klarerweise können die Anfänger nicht gleich ohne jegliche Vorbereitung aufeinander losgelassen werden.

Das Training beginnt damit, dass die „Greenhorns“ einmal lernen, wie man richtig steht und geht, denn das ist das Um und Auf im Thaiboxen.

  • Wer nicht gut steht kann nicht effektiv und kraftvoll schlagen und treten!
  • Wer nicht gut geht kann nicht schnell ausweichen, keine effektiven Angriffe starten und ist den Schlägen und Tritten des Gegners ausgeliefert.

Parallel dazu lernt man, wie man Faust, Ellbogen, Knie und Fußtritte richtig einsetzt. Auch die Koordination zwischen Hand und Fuß ist oft nicht so leicht, wie es bei den Profis aussieht. Das ”Clinchen” kommt ebenfalls dazu.

Es mag zu Beginn etwas deprimierend sein, weil man nicht das schafft was man gerne möchte . Aber wie das Sprichwort so schön heißt: „ÜBUNG MACHT DEN MEISTER“und das trifft hier genau zu.

Wenn du fleißig und mit vollem Einsatz – vor allem aber REGELMÄSSIG – trainierst, dann wirst du schneller als du denkst den „Anfänger-Schuhen“ entwachsen und zu den Fortgeschrittenen aufsteigen!

Mit Mut und Entschlossenheit schaffst auch du es bis zum Meister! 

Wer es zu den Thaibox Fortgeschrittenen geschafft hat, kann schon auf einen großen Erfolg und eine große Entwicklung zurückblicken.

Das Erlernen des Wai Kru wir genauso wie die Thaibox Regeln im Wettkampf erlernt!

Vor jedem Thaibox Kampf, wird ein ritual Namens Wai Kru vom Fighter abgehalten, um Respekt für die Lehrer oder Ajarn und den Sport zu zeigen.

Auch ein Ritual und Tanz namens Ram Muay zum Aufwärmen wird durchgeführt und bei uns gelehrt. Thaibox Fortgeschrittene kennen nun einige Techniken die es im Thaiboxen gibt und ihr werdet mit noch viel mehr Techniken in Berührung kommen. Nun ist es an der Zeit, sie zu verfeinern und Kombinationen zu automatisieren (die richtige Technik – Verteidigung oder Angriff – ohne nachzudenken einzusetzen). Ab nun stehen vermehrt Schlagschule, Sparring(keine Pflicht) und Sandsacktraining im Vordergrund.

Der nächste Schritt ist ein besonders schwieriger. Ihr könnt in die Kampfmannschaft aufsteigen oder euer Können weiter perfektionieren. Denn Perfektion kann nur durch regelmäßiges und jahrelanges Training erreicht werden.

MUAY THAI IN FLORIDSDORF!

Montag

  • Muay Thai - Beginner

    -

  • Muay Thai-Fortgeschrittene

    -

Dienstag

Mittwoch

  • Muay Thai - Beginner

    -

  • Muay Thai-Fortgeschrittene

    -

Donnerstag

Freitag

  • Muay Thai - Beginner

    -

  • Muay Thai-Fortgeschrittene

    -

  • SPARRING - ALL CLASS 15+ Jahre

    -

Samstag

Sonntag

Muay-Thai Geschichte und Entwicklung

Pahuyuth ist der Name für das traditionelle thailändische Kampfwissen, das über 4000 Jahre hinweg bis in unsere Gegenwart überliefert wurde. Durch seine einzigartige Struktur und geschichtliche Entwicklung ist es heute jedoch nicht nur in der westlichen, sondern größtenteils auch in der asiatischen und thailändischen Welt unbekannt und droht gänzlich verloren zu gehen.

In seiner Gesamtheit umfasst das Pahuyuth weit mehr als das Wissen über den bewaffneten und unbewaffneten Kampf. Es gliedert sich in drei sowohl eigenständige als auch ineinander übergreifende Bereiche: Das Kampfwissen, das traditionelle thailändische Heilwissen und das Saiyasart, das Wissen über das Nichts. In seinem Kern führt es letztlich jedoch nur zu einem einzigen Punkt, dem eigentlichen Selbst, wodurch es ein Kulturgut repräsentiert, das in spiritueller und auch praktischer Hinsicht eine Bereicherung für unsere heutige Gesellschaft darstellt.

Als traditionelle Lehrer berichten Plai Tamin und Smingplai zum ersten Mal über die Existenz des Pahuyuth als komplexes und in sich geschlossenes Wissensgebiet. Anhand der unterschiedlichen Wechselwirkungen über die Jahrtausende hinweg, sowie dem zugrunde liegenden schöpferischen Gedankengut, versuchen sie den geschichtlichen Werdegang des Pahuyuth nachvollziehbar zu machen und die Voraussetzungen für ein Annähern an ein ursprüngliches Verständnis dieses außergewöhnlichen Wissensgebietes zu schaffen.

Pahuyuth ist eines der wenigen verbliebenen Geheimnisse unserer Zeit und immer noch das, was wir nicht kennen.

Muay Thaiist eine der ältesten Kampfsportarten der Welt die genaue Geschichte kann nicht rekonstruiert werden. Im Krieg zwischen Siam (Thailand) und Birma von 1767 wurden bei der Eroberung der damaligen Hauptstadt die meisten Aufzeichnungen über die Kunst und die Traditionen des Muay Thaivernichtet. Einige Quellen berichten, das Thaiboxengehe bis auf das Jahr 1560 zurück, als König Naresuan von Siam in burmesischer Gefangenschaft war. Man sagte ihm Freiheit zu, wenn er in einem Zweikampf die burmesischen Champions besiegen könnte. Der König hatte Erfolg und das Thaiboxen wurde zum Nationalsport. Es gibt aber auch eine zweite Theorie, die besagt, dass bei archäologischen Ausgrabungen Beweise gefunden worden sind, dass die Ureinwohner Thailands bereits Muay-Thaiähnliche Techniken kannten. Was man jedoch sicher weiß, ist, dass Muay-Thaisich aus den alten Kriegskünsten der thailändischen Soldaten entwickelt hat.

Mae Mai Muay Thai Chaiya 1

Das Muay Thai entwickelte sich aus regulären Kampfkünsten. Wenn Schwert und Speer unbrauchbar wurden, benutzte der Krieger seine Beine, Fäuste und Ellenbogen zum Kämpfen. Die klassische, traditionelle Art wird Muay Thai Boran genannt (Boran = traditionell, alt [Wortanleihe aus der Pali-Sprache]). Muay Thai Boran ist eine sehr komplexe traditionelle Kampfkunst, welche nicht nur das Kämpfen mit unterschiedlichen Waffen, sondern auch Bewegungen beinhaltet, die weit über die waffenlosen Techniken des heutigen Muay Thai hinausgehen. Krabi Krabong (Kurz- und Langwaffe) bezeichnet das Kämpfen mit unterschiedlichen Waffen, wie etwa Krabi (Degen), Daab (Schwert), Plong oder Sri Sock (Stock), Ngauw (Stock mit einem kurzem Schwertaufsatz), Dung, Kaen, Mai Sun und Loh (Schild).

Der erste offizielle Ring wurde 1921 genutzt und 1929 wurden zum ersten Mal Boxhandschuhe verwendet. Zuvor hatte man nur mit Handbandagen gekämpft. Der Tiefschutz wurde aus Kokosnussschalen gefertigt.

Als Zeitma‌für einen Durchgang galt bis 1929 eine Kokosnussschale, welche ein Loch hatte und ins Wasser gelegt wurde. Ging die Schale unter, war der Durchgang beendet. Ab diesem Jahr wurden festgelegte Rundenzeiten eingeführt, je nach Gewichtsklasse zwischen 2×2 Minuten bis maximal 5×3 Minuten.

Stilistisch auffällige Merkmale des Muay Thai sind Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen. Die für Muay Thai bekannteste Technik ist der Kick mit dem blanken Schienbein, meist auf den Oberschenkel oder Rippenbereich gezielt. Je nach Reglement und Profistufe des Kämpfers können Knietritte zum Kopf zulässig sein. Dabei darf der Kopf des Gegners mit den Fäusten Richtung Boden gezogen werden. Beim Clinchen halten sich die Gegner im Stehen, versuchen sich aus dem Gleichgewicht zu bringen und treten mit den Knien gegen den Oberkörper oder die Oberschenkel des Gegners. Einige Reglements lassen das Fangen und anschließende Halten des gegnerischen Beines zu. Aufgrund des hohen Verletzungsrisikos durch Ellenbogen- und Knietechniken wird Muay Thaials eine der härtesten Kampfsportarten der Welt bezeichnet. Die Faustschlagtechniken sind ähnlich dem traditionellen europäischen Boxen, es sind aber auch Schläge aus der Drehung zulässig, wobei der Kopf des Gegners mit dem Faustrücken getroffen wird. Einige Stilarten erlauben Würfe. Da die meisten Muay-Thai-Würfesehr gefährlich sind, verbieten die meisten Regelwerke sie jedoch. Andere asiatische Kampfkünste hatten niemals einen großen Einfluss auf die thailändische Kampfkunst, weil die eigene Kampfkunst so ausgereift war, dass die Thais keinen Sinn darin sahen, ihr fremde Techniken hinzuzufügen.

Thaiboxen wird aus verschiedenen Motiven ausgeübt, aus Fitnessgründen, als Wettkampfsportart, zur Selbstverteidigung oder als Kampfkunst. In Thailand bekommen die Wettkämpfer häufig einen Teil vom Wetteinsatz, und Thaiboxer sind geachtete und geehrte Idole. Im Mai 1984 wurde der Muay-ThaiBund Deutschland e.V. in Stuttgart gegründet, welcher als einziger Verband in Deutschland von der European Muay-Thai Associationanerkannt wird.

  • Tritttechniken mit dem Schienbein und/oder Fuß und mit der Ferse
  • Fausttechniken, Backfist (Handrückenschlag)
  • Festhalten des gegnerischen Beins mit Folgetechnik
  • Clinchen
  • Schlauml;ge zum Kopf
  • Knie- und Ellbogen-Techniken

Kopfstösse (in der Urform erlaubt gewesen) Nachschlagen, wenn der Gegner am Boden liegt oder kniet (in Thailand teilweise toleriert) Schlag- und Tritttechniken gegen den Hinterkopf, das Knie (teilweise toleriert), sowie den Unterleib Schlag- und Tritttechniken gegen den Rückenbereich (teilweise toleriert) Schlag- und Tritttechniken in die Genitalien

  • klassische Thai-Boxerhose
  • Tiefschutz
  • Kurze Hose
  • Boxhandschuhe (8 oder 10 Unzen)
  • Mundschutz
  • Boxbandagen
  • Schienbeinschoner
  • Ellenbogenschoner
  • Knieschoner

WÄHLE DEINE MITGLIEDSCHAFT

Unsere Preise:

Halb-Jahresbeitrag

18000
  • € 50 Einschreibegebühr

Jahresbeitrag

30000
  • € 50 Einschreibegebühr
Anmeldung Gratis Probetraining

Melde Dich noch heute zu einem kostenlosen Probetraining an!

Go for it!

Anmeldung zum Gratis Probetraining